Eieiei

Ein paar Eier räkelten sich auf dem Stroh im Hühnerhaus. Ostern standen vor der Tür und waren dementsprechend Gesprächsthema Nummer eins. „Ich liebe Ostern!“ schwärmte das Oster-Ei. „Ob Ostern oder Weihnachten, das ist mir egal“, entgegnete das Einerl-Ei. Hauptsache ich werde nicht wieder gefärbt. „Ein bisschen Farbe auf die Pelle würde dir aber gut tun“, entgegnete das Oster-Ei und sah Beifall heischend zum Maler-Ei. Dieses zuckte mit den Schultern und meinte, bei manchen Eiern würde auch die schönste Farbe nicht mehr viel nützen. Von wegen, dass ein Ei dem Anderen gleiche. So eine Fresse wie jene, des Einerl-Ei gebe es ja wohl kein zweites Mal.

Eine solche Provokation konnte selbst das Einerl-Ei nicht auf sich sitzen lassen. Es war im Grunde gelassen und als Einerl-Ei neutral. Die Neutralität galt aber nicht, wenn es von einem beliebigen Ei angegriffen wurde, so wie jetzt. Und so begann das Einerl-Ei das Maler-Ei zu beschimpfen, erst leise, dann immer lauter. Der Streit zwischen dem Einerl-Ei und dem Maler-Ei entging dem Raufer-Ei natürlich nicht und kam ihm gerade gelegen. Tatkräftig mischte es sich ein. Auch das Keiler-Ei kam dazu und folgte seiner Bestimmung. Es dauerte nicht lange, da krachten die ersten Schalen. Eiweiss und Eigelb vermischten sich mit Stroh und Hühnermist. Das freute das Sauer-Ei, das sich jauchzend in der glibberigen Masse wälzte. In kürzester Zeit glich das Hühnerhaus einem Schlachtfeld.

Als schliesslich das Poliz-Ei mit Blaulicht herbeigeeilt kam, war nur das Keinerl-Ei zu einer Aussage bereit. Diese brachte den Hüter der Ordnung und Sicherheit allerdings nicht wesentlich weiter. Das Poliz-Ei beschloss, die Aussage des Keinerl-Ei trotzdem zu Protokoll zu bringen. Gerade wollte es mit der Aufnahme der Personalien beginnen, da  stürzte der Hahn in das Hühnerhaus, sodass die Hühner gackernd auseinanderstoben. „Ein Unglück kommt selten allein“, murmelte das Zw-Ei altklug und gaffte unverhohlen auf die Szene, die sich vor seinen Augen abspielte. Der Hahn tat seine Pflicht und sorgte lautstark dafür, dass die zerbrochenen Eier wieder ersetzt wurden. Indessen hatten sich das Sauer-Ei, das Keiler-Ei und das Raufer-Ei mit dem Keinerl-Ei aus dem Staub gemacht. Auch das Poliz-Ei war nur noch damit beschäftigt, sich selbst vor dem Hahn in Sicherheit zu bringen. Und so war es zum Schluss halt doch wieder ein fall für das Zw-Ei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s