Beitritt zur Tab-Community

Ach, dieses Geräusch! Gibt es etwas Schöneres als das Gurgeln und Summen eines Geschirrspühlers? Umso mehr, wenn es der erste eigene Geschirrspüler ist, nachdem man ein halbes Leben, seit man von zu Hause ausgezogen ist, ohne diese Maschine auskommen musste? Die Antwort ist ganz einfach: Nein, es gibt nichts Schöneres! Kein Engelschor könnte diese Klänge übertreffen. Für mich kamen gestern Abend Weihnachten, Ostern und alle Ferien vom Jahr zusammen, als ich meinen ersten Spülmaschinengang in Betrieb setzte. Ganz ohne Gebrauchsanleitung ging es dann doch nicht. Aber ich hatte schon die „All in One“ Tabs gefunden und gekauft. Eigentlich wollte ich ganz ökologische Tabs kaufen, doch da ich beim Einkauf die Brille nicht dabei hatte, entschied ich mich für die Packung, auf der ganz gross „All in One“ drauf stand. Sicher ist sicher. Schon seit mehreren Tagen füllte ich die Maschine, stapelte immer wieder um, um den Platz auch optimal auszunutzen. Alles kam rein: Pfannen, Töpfe, Geschirr und Besteck. Ich widerstand auch der Versuchung vorzuspülen. Nein, die Zeit des Spülens ist für mich vorbei. Das macht jetzt die Maschine. Es dauerte vier Tage, bis ich meinen Geschirrspüler voll hatte und ihn in Betrieb setzen konnte. Als gute Hausfrau wartete ich auf den Niedertarif und begann dann, mit der Gebrauchsanleitung in der Hand, Knöpfe zu drücken. Lämpchen blinkten, Symbole leuchteten auf und ich war unwillkürlich vor die Qual der Programmwahl gestellt. Auch diese Herausforderung meisterte ich mit Bravour: Meine Freundinnen hatten mir ins Gewissen geredet, ich solle das volle Programm wählen. Schliesslich wasche man ja in der Regel nicht nur Gläser sondern auch Teller, Besteck, Töpfe und Pfannen. Stimmt. Und damit sei noch ein Effekt erwähnt, den ein Geschirrspüler hat: Ich spare mir nicht nur das Handspülen. Ich gehöre jetzt auch zur Tab-Community, bin ein bisschen erwachsener geworden und kann nun endlich auch bei diesem Thema mitreden. Es gibt ja böse Zungen, die behaupten, ich sei nur wegen des Geschirrspülers umgezogen. So ganz im Sinne, wenn der Geschirrspüler nicht zur Hausfrau kommt, muss die Hausfrau zum Geschirrspüler kommen.

Werbeanzeigen