Sommerhit 2018: Ewige Summer!

Liebe Leserinnen und Leser, seit Wochen trage ich ihn schon mit mir herum, und bevor die Hitzewelle zu Ende geht, muss er einfach noch raus. Ja, es ist Zeit für den Sommerhit 2018! Er heisst „Ewige Summer“ und lässt sich zufälligerweise ganz gut zur Melodie von „Ewigi Liäbi“ schmettern. Und wie das Original erhebt er keinen Anspruch auf Logik, Rhythmus, Reim oder Poesie.

Sit Wuche scho, isch es so heiss, und no keis Änd i Sicht
Ich ligge fuul im Ligestuel, will’s eifach so schlapp macht
Ich schwitze vill, und grääm mi ii, ja ich schläck Glacé dezue
Doch Meteo git kei Garantii, dass es für immer so wird sii

Ewige Summer – das wünsch ich diir
ewige Summer – das wünsch ich miir
ewige Summer – nöd nur für eus zwei
ewige Summer- au für die dehei

Verdürrets Laub und trochni Flüss, ich gib de Rasä für dich uuf
Hitz heizt alli Hüüser uuf, bschärt mängi Tropenacht
Lahmgleit vo dem Summer, wo so schlapp macht , würdi alles mache,
alles gäh, alles defür tue, ich wär di so gärn los!

Ewige Summer – das wünsch ich diir
ewige Summer – das wünsch ich miir
ewige Summer – nöd nur für eus zwei
ewige Summer- au für die dehei

Advertisements

Heiss

„Es ist Sommer!“, sagen die Einen, „es ist nicht normal“, sagen die Anderen. Manche machen die Klimaerwärmung dafür verantwortlich, Einzelne fordern Hitzeferien und es gibt ganz Wenige, die stillschweigend vor sich hin transpirieren. Ich aber sage: Es ist heiss!

Als Bürogummi habe ich mir für solche Tage ja ein mentales Training zurechtgelegt, das vielleicht auch Anderen helfen kann. Ich stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich bei diesen Temperaturen in der Küche eines Grossbetriebs von morgens bis abends die dampfend heissen Teller aus der Industriespülmaschine nehmen müsste. Bei diesem Gedanken kriege ich jedesmal Gänsehaut.

Für alle, die in einer Abwaschküche arbeiten, habe ich leider keinen Rat, dafür ganz viel Mitgefühl.